Der Prophet der Gnade Webseite

Vereins der islamischen Welt - Globalen Komitees zur Einführung und Verteidigung des Gottesgesandten Mohammed

Die Wunder, die Gott dem Prophet Muhammad (s.a.w.s)
vor seinem Prophetentum wirken ließ

Nach historischen Texten erhielt Muhammad (s.a.w.s) mit vierzig Jahren die Ehre, Prophet zu sein. Bevor er aber irgendwelche Offenbarungen erhielt, fanden in seinem Leben gewisse übernatürliche Vorkommnisse statt, die auf seine Zukunft hinwiesen.

Die Hebamme, ash-Shifa, Mutter des berühmten Gefährten ‘Abdur-Rahman ibn ‘Awf, die bei seiner Geburt zur Stelle war sagte aus, dass, als der Prophet (s.a.w.s) auf die Welt kam und in ihren Händen lag, er nießte und sie hörte jemanden sagen: “Gott sei dir barmherzig!” und sie sah, dass der gesamte Horizont vor Licht erstrahlte (Abu Nu’aym).

Wenn der Prophet (s.a.w.s) reiste, war er immer beschattet. Khadijah erwähnte, dass sie, wenn ihr Gatte reiste, zwei Engeln sah, die ihm Schatten spendeten. (Ibn Sa’d). Halima, seine Ziehmutter aus dem Wüstenstamm der Bani Sa’d ibn Bakr, sagte, dass sie eine Wolke sah, die ihm Schatten spendete, während er bei ihr war. Eines Tages, als der Prophet (s.a.w.s) auf einer Reise war, setzte er sich unter einen trockenen Baum, um zu rasten. Der Baum wuchs und trieb aus und nach manchen Überlieferungen neigte sich der Schatten des Baumes zu dem Propheten (s.a.w.s), um ihn Schatten zu spenden. Das Gelände um den Baum wurde ebenfalls saftig und grün.

Als sich der Moment seines Prophetentums näherte, sah der Prophet (s.a.w.s) in seinem Schlaf Träume mit Vorausahnungen, die sich schließlich bewahrheiteten. Diese Träume erschienen nach der Hadith über einen Zeitraum von sechs Monaten. Imam al-Bukhar, ein angesehener Islamischer Gelehrter berichtet von diesen Träumen in seiner Sammlung.

Aisha erzählte: Das Erste womit die Offenbarung für den Gesandten Gottes begann waren richtige Träume in seinem Schlaf. Er hatte nie Träume aber dieser kam wie der Tagesanbruch. (Al-Bukhari)

Islamische Gelehrte erklären, dass der Grund der Wahrwerdung dieser Art Träume eine Vorbereitung von Muhammad (s.a.w.s) in seinem Schlaf auf die große Verantwortung des Prophetentums war.