Der Prophet der Gnade Webseite

Vereins der islamischen Welt - Globalen Komitees zur Einführung und Verteidigung des Gottesgesandten Mohammed

Laden...
 Die Bescheidenheit des Propheten

Der Prophet Muhammad möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken war ein vollkommenes Beispiel an Bescheidenheit und Demut. Er möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sprach niemals laut oder in einer ungebührlichen Art und Weise. Auf dem Markt ging er an den Leuten leise und lächelnd vorbei. Immer wenn er während einer Versammlung etwas Unerwünschtes hörte, sagte er aus Respekt den Leuten gegenüber nichts, aber seine Gesichtsfarbe zeigte seine Gefühle, woraufhin die Gefährten achtsam wurden.

Riyad us Salihin - Gärten der Tugendhaften

Hadith 2: Aischa (r) berichtet, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: "Ein
Heer wird die Ka'ba überfallen wollen. Wenn es in die Wüste einmarschiert,
wird das gesamte Heer vom Erdboden verschlungen werden."
Sie sagte: Ich fragte ihn: "Oh Gesandter Allahs! Wie sollten sie allesamt
verschlungen werden, wo doch unter jenen Menschen auch Unschuldige
sind (die nicht zum Heer gehören)?" Er sagte: "Sie werden allesamt (von
der Erde) verschlungen werden, doch (am Jüngsten Tag wird jeder von
ihnen) auferstehen und seinen Absichten gemäß behandelt werden." (Al-

Dreißig Tage im Paradies

Aller Lobpreis gebührt Allâh dem Herrn der Welten! Ich bezeuge, dass es keine Gottheit gibt außer Allâh, Der die Wahrheit spricht und zum richtigen Weg rechtleitet, und dass Muhammad Sein anbetend Dienender und Gesandter ist.

Aufrichtig und reumütig zu Allâh zurückkehren

Titel: Ich möchte aufrichtig und reumütig zu Allâh zurückkehren. Was muss ich tun?Frage: Ich bin ein junger Muslim, der viele Sünden begangen hat. Wir befinden uns im Ramadân und ich befürchte, dass die Tage vergehen und der Ramadân zu Ende geht, ohne dass ich reumütig zu Allâh zurückkehre. Ich sage immer zu mir selbst, dass ich Reue üben werde, aber ich kehre immer wieder zur Sünde zurück. Ich bitte euch! Mein größtes Problem ist das rituelle Gebet. Ich bete nicht und bin unfähig dazu. Gebt mir einen Rat! Ich befinde mich in ständiger Trauer und Besorgnis.

m009.jpg

Wer sich mit der Botschaft Mohammeds befasst, bemerkt, dass sie die Würde des Menschen betont und seinen Wert erhöht. Menschen sind an erster Stelle Adams Kinder, sei es ein Muslim oder ein Nicht-Muslim. Allah hat alle Kinder Adams  gewürdigt. So steht im Koran: "Wahrlich, wir haben die Kinder Adams gewürdigt, sie über Land und Meer getragen, sie mit guten Dingen versorgt und sie ausgezeichnet. Es ist eine Auszeichnung vor jenen vielen, die wir erschaffen haben." (17:70). Alle Menschen haben vor ihrem Herrn menschliche Grundrechte.

m006.jpg

Als der Prophet Mohammed gesandt wurde, bemerkte er, dass einige Leute es für sich speziell in Anspruch nahmen, eine schlechte Beziehung zur Nachbarschaft zu pflegen und dass sie daraus eine Gewohnheit machten. So fügten viele ihren Nachbarn Leid und Unrecht zu und betrachteten dies weder als beschämend noch als Fehler. G´afar ibn Abi Talib hat diese Tatsache kurz beschrieben,  bei einem  Gespräch mit  dem Kaiser von Abessinien. Er berichtet: "Vor dem Erscheinen des Islam gehörten wir zu Leuten der Unwissenheit und der Bosheit.

images9.jpg

Das prophetische Verständnis des Tierschutzes geht von einer ausgewogenden  Vorstellung aus, die den Nutzen mit der Barmherzigkeit zusammenbringt. Dieses Verständnis verbietet einerseits die Härte und das frivole Spiel mit den Tieren.  Es ignoriert sie auf der anderen Seite nicht als  Nahrungs- und Lebensmittellieferant für den Menschen, womit aus den Tieren Nutzen gezogen wird.

m011.jpg

Einleitung   Die meisten Menschen im Westen betrachten Polygamie als von Grund auf schlecht und ihre Praxis als unmoralisch.  Im Gegensatz dazu, dass sie sich darüber im Klaren sind, dass jedes Zeitalter und jede  Gesellschaft ihre eigenen Normen besitzt, beurteilen sie selbst alle anderen nur nach dem Standard ihrer eigenen Gesellschaft und Zeit.