Der Prophet der Gnade Webseite

Vereins der islamischen Welt - Globalen Komitees zur Einführung und Verteidigung des Gottesgesandten Mohammed

Aufrichtig und reumütig zu Allâh zurückkehren

Titel: Ich möchte aufrichtig und reumütig zu Allâh zurückkehren. Was muss ich tun?Frage: Ich bin ein junger Muslim, der viele Sünden begangen hat. Wir befinden uns im Ramadân und ich befürchte, dass die Tage vergehen und der Ramadân zu Ende geht, ohne dass ich reumütig zu Allâh zurückkehre. Ich sage immer zu mir selbst, dass ich Reue üben werde, aber ich kehre immer wieder zur Sünde zurück. Ich bitte euch! Mein größtes Problem ist das rituelle Gebet. Ich bete nicht und bin unfähig dazu. Gebt mir einen Rat! Ich befinde mich in ständiger Trauer und Besorgnis.Antwort: Im Namen Allâhs, des Allerbarmers, des Allbarmherzigen!Verehrter Bruder,as-Salâmu alaikum wa Rahmatu-llâhi wa Barakâtuh, und nun zur Frage!Wir wollen dir vorerst folgende Frage stellen: Wer hindert dich daran, reumütig zu Allâh zurückzukehren? Die Tür der Reue steht offen vor dir, die Tür der Zufriedenheit Allâhs und die Tür der Ruhe, was dein Herz vermisst, ist offen und nicht geschlossen. Worauf wartest du noch?Der Grund für die Unruhe, unter der du leidest, sowie den Kummer und die Trauer, die dir Angst machen, ist ganz offensichtlich und nicht zu übersehen. Wenn du dir die Rettung, die Ruhe, das reine, untadelhafte, keusche und saubere Leben wünschst, dann kehre reumütig zu deinem Herrn zurück! Ja, kehre reumütig zu deinem großzügigen Herrn zurück, der deine Untaten immer noch verdeckt, obwohl du dich Ihm gegenüber ungehorsam verhältst und sündigst! Er beschützt dich weiterhin und du stellst dich gegen Ihn. Betrachte deine Lage mit Allâh, wie viele Gaben Er dir geschenkt hat! Wie oft hast du die Reue gezeigt und dich nicht daran gehalten? Trotzdem duldet Er dich und eilt nicht mit deiner Bestrafung, die dich vernichten kann. Das ist nicht alles: Er erweist dir Seine Gunst, verdeckt deine Sünden und stellt dich nicht bloß. Wenn Er wollte, könnte Er dich blind machen, dich lähmen und behindert machen, und wenn Er will, kann Er dir deine Seele entreißen. Wenn du weiterhin sündigst und achtlos im Gedenken Allâhs bist, will ich wissen, wie du dich sicher vor dem Tod fühlst, der dich plötzlich überkommen kann und deine Seele entweichen lässt, während du eine Sünde begehst und ungehorsam gegenüber Allâh bist! Mag sein, dass du dich vor den Menschen verstecken kannst, jedoch bist du unter den Blicken Allâhs. Ja, du befindest dich unter Allâhs Gehör, Seinem Blick, Seiner Macht und Seiner Bezwingung ... dann überlege dir, was geschieht, wenn du in dieser Situation sterben würdest – möge Allâh dich davor bewahren!Das Gebet hast du sowieso unterlassen und vernachlässigt, vom Gehorsam Allâhs bist du sehr weit entfernt und dem Zorn Allâhs ausgesetzt – bist du dir nicht Seiner Macht und Seines Zornes bewusst?Also heile dich, bevor es zu spät ist und du die Gelegenheit verpasst! Die Rückkehr zu Allâh ist dein einziges Heilmittel, das dich von all deinen Beschwerden heilt. Sie heilt deine Sorgen, deinen Kummer, deine Schlaflosigkeit und Unruhe. Allâh der Hocherhabene sagt: "Diejenigen, die den Glauben verinnerlichen und deren Herzen im Gedenken Allâhs Ruhe finden. Finden denn nicht im Gedenken Allâhs die Herzen Ruhe?!" (Sûra 13:28). Und Allâh der Hocherhabene sagt: "Aber der, dessen Brust Allâh für den Islâm geweitet hat? Er also ist in einem Licht von seinem Herrn. So wehe deren gegen das Gedenken Allâhs verhärteten Herzen! Jene sind in einem deutlichen Irrtum." (Sûra 39:22).Du bedarfst einer ausschließlichen und umfassenden reumütigen Umkehr zu Allâh, einer aufrichtigen Umkehr, über die dein Herr sagt: "O ihr, die den Glauben verinnerlichen, wendet euch Allâh in aufrichtiger Reue zu! Vielleicht wird euer Herr euch eure schlechten Taten verdecken..." (Sûra 66:8). Es ist die reumütige Umkehr zu Allâh, über die der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: "Derjenige, der seine Sünde bereut, ist wie jemand, der keine Sünde hat. Derjenige, der seine Sünde bereut, ist der Liebling des Barmherzigen."Stell dir vor, wie du zum Liebling des Barmherzigen wirst, schon allein, wenn du dir ehrlich vornimmst, mit Aufrichtigkeit von deiner Sünde reumütig zu Allâh zurückzukehren! Was ist es, das dich am rituellen Gebet hindert und es dir schwerfallen lässt? Es sind die schlechten Taten, denn die Sünden machen das Herz hart, weshalb das Gebet einem schwerfällt. Dem Herzen fällt es auch schwer, mit Rechtschaffenen zusammen zu sein und an Sitzungen teilzunehmen, die über den Glauben handeln. Und genau dann fällt es einem leicht, nachlässig zu sein und an Versammlungen teilzunehmen, die sich um Spaß und Ungehorsamkeit drehen. Also sollte deine größte Sorge, nachdem du deine reumütige Rückkehr zu Allâh bekanntgegeben hast, die Einhaltung des rituellen Gebetes sein, das die Stütze der Religion und eine Elementarpflicht des Islâm ist. Wer das Gebet verliert, verliert seine Religion, und wer es einhält, erhält seine Religion.Es ist auch sehr wichtig, dass du rechtschaffene Freunde hast. Wieso versuchst du nicht rechtschaffene Freunde zu finden, die dir zum Gehorsam Allâhs helfen und dich zum Guten und zum Glauben führen? Somit wirst du rechtschaffen und gehörst zu den Rechtschaffenen und den Guten; und im Gegensatz dazu musst du den Kontakt zu den Leuten, die Sünden begehen und Allâh gegenüber achtlos sind, abbrechen. Es wurde vom Propheten möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken überliefert, dass er sagte: "Man nimmt öfter Gewohnheiten eines Freundes an, daher soll jeder von euch sehen, wen er zum Freund nimmt." (Von Al-Albânî im Werk Sahîhu Al-Dschâmi für authentisch erklärt.)Es ist für dich unumgänglich, dass du dich bemühst, deinen Glauben zu stärken und deine Sicherheit zu festigen. Versuche dir eine islâmische Hör-Bibliothek anzuschaffen, um jeden Tag beispielsweise eine Kassette zu hören, die dich an Allâh erinnert! Oder lies ein Buch, das dir nützliche Informationen bietet, was für dich ein Vorrat für den Gehorsam und die Zufriedenheit Allâhs ist und dich deine Religion lehrt! Außerdem bist du sehr nah am Haram Allâhs (Makka und Madina). Wieso kombinierst du deine reumütige Rückkehr zu Allâh nicht mit einer baldigen Umra (Pilgerfahrt mit geringeren Riten als Haddsch), wo du dich auf die Schwelle der Haram-Moschee stellst, in die Reihen der Reumütigen und den Zurückkehrenden zu Allâh? Oder wäre es doch ein baldiger Haddsch, den du dir vornimmst. Denn es wurde vom Propheten möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken überliefert, dass er sagte: "Für den gut verrichteten Haddsch gibt es keine Belohnung außer das Paradies." (Von Al-Albânî im Werk Sahîh Al-Dschâmi für authentisch erklärt.)Es geht darum, dass du dich daran gewöhnst, deine Reue immer wieder zu erneuern, auch wenn dir von Zeit zu Zeit eine Sünde oder ein Fehler unterläuft. Und dass du darauf achtest, die Nähe Allâhs durch rechtschaffene Taten zu suchen, gute Freunde zu haben und dich von schlechter Gesellschaft fernzuhalten.Zum Schluss wollen wir dir folgenden Aufruf, der von Allâh dem Großzügigen und Barmherzigen ist, ans Herz legen: "Sprich: „O Meine anbetend Dienenden, die ihr wider euch selbst unmäßig seid! Verliert nicht die Hoffnung auf die Barmherzigkeit Allâhs! Wahrhaftig! Allâh vergibt die Sünden alle zusammen. Wahrhaftig Er, Er ist der stets Vergebende, der Allbarmherzige!" (Sûra 39:53).Möge Allâh dich in all dem, was Er liebt und was Ihn zufrieden macht, erfolgreich machen, dein Herz erleuchten und deine Brust öffnen!http://www.islamweb.net/ramadanG/index.php?page=articles&id=179439
_atrk_opts = { atrk_acct: "6nL7g1a0Or00og", domain:"mercyprophet.org"}; atrk ();

Zufälliges Bild

images-2.jpeg

Get Mercy toolbar!